SEO für den regional ori­en­tier­ten Mittelstand

Wer noch vor zehn Jahren auf der Suche nach einem Handwerker, einem Unternehmen in der Nähe oder auch nur einem Dienstleister war, hat die Branchenbücher ergriffen. Mit den vielen Kategorien und den vielen Einträgen, die man dann auch noch für Informationen abtelefonieren durfte, haben sie über Jahre die regionale Werbung dominiert. Mit dem Internet hat sich der Wert dieser Branchenbücher deutlich verändert. Das Internet ersetzt sie. Und damit kann man in der heutigen Zeit vor allem über das Web die ehemaligen Leser der Branchenbücher erreichen.

Der Deutsche Mittelstand visualisiert
Der Deutsche Mittelstand in Zahlen

Was bedeutet Suchmaschinenoptimierung für den Mittelstand?

Natürlich sind die Branchenbücher noch nicht vollständig aus den deutschen Haushalten verschwunden. Sie müssen jetzt aber bereits kostenlos verteilt werden und es sind in den letzten Jahren so viele Kunden abgesprungen, das die Preise für prominente Positionen in den Büchern exorbitant gestiegen sind. Auf kurz oder lang wird sich also entweder das Konzept der ehemals wichtigen Branchenbücher ändern oder sie werden ganz verschwinden. Es braucht sie auch nicht mehr unbedingt, denn gute Dienstleister und die meisten relevanten Adressen lassen sich auch über das Internet finden – sofern denn durch die Firmen auf die richtige Weise optimiert wurde. Und genau hier liegt die Notwendigkeit von regionaler Optimierung. Fast jeder, der sich schon einmal mit dem Aufstieg der Webseiten mit der Hilfe von Google beschäftigt hat, ist auch dem Thema Optimierung begegnet. Anders sieht es aber aus, wenn man es speziell für die eigene Region vornimmt. Warum sollte das gemacht werden?

  • Selbst der Klempner wird heute über die Suchmaschine Google gesucht und gefunden. Das Branchenbuch wurde ersetzt.
  • Für den globalen Erfolg der Seite ist eine gute Basis in der eigenen Region mehr als hilfreich.
  • Die Konzentration auf regionale Ergebnisse erlaubt es auch in umkämpften Keyword-Bereichen gute Ergebnisse zu erzielen.

Die Optimierung für die eigene Region ist also in der Regel eine sehr gute Alternative. Wichtig ist die Nutzung der richtigen Werkzeuge aus diesem Bereich.

 

Die richtige Ausführung von regionaler Optimierung

Google selbst hat in den letzten Jahren die Mechanismen und die Algorithmen hin zu der regionalen Optimierung für Unternehmen verändert. Erst wurden die Suchergebnisse mit dem Standort getrennt, dann wurden die bereits bekannten Dienste immer stärker auf die Bedürfnisse von einem regionalen Unternehmen verändert. Was einst Google Maps war, ist heute mit Google My Business mit Google Places zusammengefügt. Die Suchmaschine selbst bietet also die verschiedensten Leistungen an, mit denen man das eigene Unternehmen einfach in den Fokus der Suchenden rücken kann. Das beginnt mit der Nutzung von Google My Business. Es wird ein eigener Eintrag bei Google+ erstellt und auch auf der Karte von Google wird das Unternehmen auf diese Weise sehr einfach erkannt. Kombiniert man dies nun auch noch mit einer Optimierung, die explizit die eigene Stadt oder die eigene Region einbezieht, kann man sehr erfolgreich einen Ersatz für das normale Branchenbuch finden. Möglichkeiten gibt es also in einer breiten Masse – aber nicht jedes Unternehmen verfügt über die Zeit oder Kapazität, um sich selbst um diese Optimierung zu kümmern. Dafür gibt es verlässliche Dienstleister.

 

Der deutsche Mittelstand

Die in Deutschland gebräuchliche Bezeichnung Mittelstand steht nach quantitativen Kriterien für die kleinen und mittleren Unternehmen, diese Gruppe wird abgekürzt als KMU bezeichnet, im englischen ist die Abkürzung SME gebräuchlich. SME steht für „small and medium-sized enterprises”, Qulitativ steht die Bezeichnung Mittelstand für Familienunternehmen.

Eine allgemeingültige oder sogar staatlich vorgeschriebene Definition des Mittelstandes besteht nicht. Quantitativ werden unter dem Begriff Mittelstand Unternehmen aller Branchen inklusive des Handwerks und aller Freien-Berufe, die eine bestimmte Größe nicht überschreiten zusammengefasst. Zur Bestimmung der Unternehmensgröße kann der Jahresumsatz, die Anzahl der Angestellten und ggf. die Bilanzsumme herangezogen.

 

Definition von KMU (Institut für Mittelstandsforschung, Bonn)

Unternehmenstyp Mitarbeiterzahl Jahresumsatz
Kleines Unternehmen kleiner 10 kleiner 1 Mio. €
Mittleres Unternehmen 10 – 500 kleiner 50 Mio. €

 

Die Optimierung vom Experten durchführen lassen

Um sich auf das eigentliche Kerngeschäft zu konzentrieren, lohnt es sich, die Hilfe eines Experten in Anspruch zu nehmen. Durch die Projekt-Erfahrung und im allgemeinen Bereich der Optimierung erhält man Lösungen aus einer Hand und muss sich keine Sorgen um den Aufstieg in den Suchmaschinen machen. Dienstleistungen, die helfen können, sind dabei recht umfangreich vorhanden:

  • Analyse der Webseite: Sämtliche Faktoren der Seite im Internet werden in Hinblick auf die Optimierung ausgearbeitet und dargelegt. Damit ist die Basis für eine Optimierung geschaffen.
  • Keywords: Die Definition der wichtigsten Keywords ist der erste Schritt für die nachhaltige Optimierung der eigenen Seite.
  • Konzept: Der Erfolg in den Suchmaschinen basiert vor allem auf Nachhaltigkeit. Mit einer Handlungsempfehlung und dauerhafter Unterstützung ist dies gewährleistet.

Mit einem externen Dienstleister wird die Arbeit mit den Suchmaschinen also noch erfolgreicher. Kosten sind gering – aber der Erfolg für die eigene Seite sorgt für mehr Bekanntheit, höhere Umsätze und mehr Besucher.

 

Arbeitsweise SEO Inspector

Unsere Handlungsempfehlungen sind gleichermaßen von Start-up‘s, wie auch von langjährig bestehenden Unternehmen (KMUs) umsetzbar.

Festlegung Schlüsselworte und -phrasen

  • Recherche relevanter Suchbegriffe und -phrasen.
  • Festlegung relevanter Schlüsselbegriffe und -phrasen.

Websiteanalyse

  • Quellcode-Analyse
  • Keyword-Analyse: Keyword Density, Authority und Relevanz
  • Websitestruktur
  • suchmaschinenfreundliche URL’s
  • Analyse interne Verlinkung
  • Aufbau Website-Inhalt

Handlungsempfehlungen

  • OnPage- bzw. OnSite-Optimierung: Keyword-Optimierung und interne Verlinkung
  • OffPage-Optimierung
  • Einweisung Analyse- und Reporting-Tools