Videomarketing: Videoportale als Werbeplattform immer wichtiger

Mit Videoanzeigen erreicht Ihre Werbebotschaft immer genau die richtigen Nutzer zur richtigen Zeit. Auf YouTube findet jedes Unternehmen das passende Publikum. (Quelle: YouTube)

Was ist Videomarkting / Videowerbung?

Unter dem Begriff Videomarketing versteht man eine besondere Form des Online-Marketings, unter Verwendung von Verkaufsbotschaften, Marketingbotschaften, PR & Internetvideos. Beim Videomarketing wird das Internet zur Verbreitung verwendet. Das bedeutet, Videos werden dabei auf möglichst vielen Videoplattformen hochgeladen oder auf Webseiten mit redaktionell gepflegten Video-Inhalten platziert. Einerseits sollen auf diese Weise die Verweildauer der Seitenbesucher und die Besucheranzahl an sich erhöht werden. Andererseits wird Videomarketing auch gezielt für die Pressearbeit, die Neueinführung von Unternehmen und zur Markenführung genutzt.

Leoni Exclusive
Idee und Umsetzung SEO Inspector

InStore Promotion
Idee und Umsetzung SEO Inspector

Im Jahr 2012 gab es in Deutschland mehr als 53 Millionen Internetnutzer. Von diesen sahen sich 77 % regelmäßig Videos an. Der rasante Anstieg der Videos bietet werbetreibenden Unternehmen gleich mehrere Möglichkeiten ihre Konsumenten anzusprechen: anklickbare Videobanner, Pre-Roll-Werbespots und / oder unternehmenseigene Video-Kanäle. Für die meisten Internetsurfer gehört Videomarketing inzwischen zum normalen Alltag. Doch noch hinken die Unternehmen dem Interesse der Konsumenten und den Möglichkeiten der Videowerbung erheblich hinterher. Der Umsatzanteil von Videowerbung im Internet am Gesamtumsatz in Deutschland betrug im Jahr 2012 rund 12%. Dieser Anteil wird allerdings in den nächsten fünf Jahren weiter ansteigen.

Die Vorteile von Videowerbung / des Videomarketings

Videomarketing bietet eine Vielzahl an Vorteilen und ist gleichzeitig verhältnismäßig einfach und günstig zu nutzen. Zumindest wenn es mit klassischen Medien wie der Fernsehwerbung verglichen wird. Digitale Videowerbung verwirklicht eine sehr hohe Reichweite fast ohne Streuverlust. Ein wichtiger Faktor bei erfolgreichem Videomarketing ist die Erfolgsanalyse, also das Monitoring der Beiträge. Um sinnvolle Optimierungen durchführen zu können, muss auf wichtige Kennziffern wie die Abrufdauer und die Anzahl der Abrufe geachtet werden. Für Änderungen und Verbesserungen ist es entscheidend zu wissen, wie lange welche Videobeiträge angeschaut wurden.

Sie möchten mehr über die Optimierungsmöglichkeiten für Ihren Webshop oder Ihre Website erfahren? Dann rufen Sie jetzt an 05175 955 4 955 oder schreiben Sie uns eine E-Mail „kontakt@seoinspector.de”. Gern rufen wir zurück.

Online Video Advertising

Unter Online Video Advertising versteht man Werbung in Form von Online-Videos. Seit die Verbreitung der Breitband-Internetzugänge in Deutschland so rasant angestiegen ist, wird auch diese Form der Werbung immer bedeutender. Onlinewerbung wird entweder direkt vom Fernsehen kopiert oder auch gesondert für die Nutzung als Video-Ad produziert. Inzwischen werden erfolgreiche Werbekampagnen auch zunehmend so gestaltet, dass potenzielle Kunden nicht nur durch Fernseher oder Radio, sondern auch im Internet mit der emotionalen Markenbotschaft in Kontakt kommen.

Bekannte Videoportale

Wie in jedem Bereich gibt es auch im Bereich der Videoportale Plattformen mit einem Führungsanspruch und kleinere Portale, die diesen dicht auf den Fersen sind.

  • YouTube
  • MyVideo
  • Vimeo

  • Dailymotion
  • WAT.tv (französisch)
  • İzlesene.com (türkisch)

Die Möglichkeiten der Videowerbung / des Videomarketings

InStream

Das Videoportal YouTube ist nicht nur ein riesiges Videoarchiv sondern auch die zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Wird ein Videobeitrag als InStream Ad erstellt, so wird dieser vor, während oder nach einem Videostream auf Youtube geschaltet. Der Betrachter des Videos kann dabei die Anzeige überspringen. Diese Form der Werbung kann auf YouTube allgemein, nur in ausgewählten Videos oder auf Partnerwebseiten im Google Display Netzwerk geschaltet werden. Ein Video gilt dabei als gesehen, wenn es mindestens 30 Sekunden lang angesehen wurde. Wurde die Webseite vorher geschlossen oder das Abspielen des Werbevideos vorher abgebrochen entstehen keine Werbekosten.

InDisplay

Bei der Funktion inDisplay erscheinen Videos als Anzeige und mit einem Vorschaubild in der Ergebnisliste der Suche oder neben ähnlichen Videos. Wird die Anzeige angeklickt, gelangt der User auf die Seite des Videos oder auf den passenden YouTube-Kanal.

CTA-Overlay

Besonders bei InStream-Anzeigen empfiehlt es sich ein Call-to-Action Overlay zu verwenden. Wer beispielsweise ein bestimmtes Produkt bewerben möchte, kann hierüber direkt auf die zugehörige Landingpage verweisen. Auf diese Weise kann zur Ziel-URL des Videos zusätzlich eine weitere genutzt werden.

Remarketing

Auch die Funktion des Remarketings sollte genutzt werden. Dabei werden Remarketinglisten für die Onlinewerbung mit YouTube angelegt, um Betrachter wiederholt mit eigenen Werbebotschaften ansprechen zu können.

Onlinewerbung auf YouTube

Videomarketingkampagnen (Online Videowerbung) sind auch für kleine Firmen interessant. Mit verhältnismäßig geringen Mitteln kann eine große Konsumentengruppe sehr kostengünstig angesprochen werden und die Steuerung beim Videomarketing lässt sich immer feiner einstellen. Es wird spannend zu sehen, inwieweit sich das Thema Videowerbung im Internet in den nächsten Jahren entwickeln wird. Zur Zeit wird das Potential von vielen Unternehmen noch nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft.

SEO Inspector kann für Sie Videomarketingkampagnen für Ihre Dienstleistung, Ihren Webshop oder Ihre Produkte entwickeln und umsetzen. Nehmen Sie hierzu Kontakt über unser Kontaktformular oder telefonisch zu uns auf.